TELEFON: 02405 - 40 69 752

Nutzen Sie unsere komfortable Volltextsuche, um schnell und einfach Inhalte zu finden.

Kompetenzstärkung mit "TRANSFORMIUS - der Wächter der Gefühle"

 

Das Projekt "Transfromius - der Wächter der Gefühle" umfasst pädagogisch-therapeutische Geschichten für die Arbeit in Kindergärten, Grundschulen, in der sozialen Arbeit und Therapie/Coaching.

In meiner täglichen Arbeit in der integrativen Lerntherapie und syst. Kinder-, Jugend- und Familienberatung sehe ich immer wieder, dass Kinder nur ungern sagen oder zugeben, dass sie etwas bedrückt. Damit sich jedes Kind in eine geschützte Fantasiewelt zurückziehen und ich einen ersten Zugang zu den Kindern finden kann, wurde "Transformius - der Wächter der Gefühle" entwickelt.

Hier sind die "Kleinen Helfer" und vier Kinder - Tina, Paul, Anna und Felix - die zentralen Figuren. Die selbst geschriebenen Geschichten und die anschließenden Übungen können und sollen Anreize geben, Lösungen für die eigenen Hürden und Schwierigkeiten zu finden. Kinder sollen selbst aktiv werden, daher gebe ich einen thematischen Rahmen und Leitfaden vor. Jedes Kind soll entscheiden und seine eigenen Schlüsse ziehen, denn nur so wird ein Gefühl der persönlichen Verantwortung, Kompetenz und Autonomie gestärkt. Ein Gefühl der Unabhängigkeit und Eigenmotivation hilft das eigene Gefühl von Frustration, Wut oder gar Angst zu ersetzen. Kinder können sich öffnen und auch non-verbal durch kunst-kreativtherapeutische Übungen Emotionen und Erfahrungen ausdrücken, die sie sonst nicht aussprechen könnten.

Schwierigkeiten und Probleme des Alltags werden aus neuen und anderen Sichtweisen gesehen und können Schritt für Schritt aufgelöst werden. Sowohl kognitive, emotionale und psychische Hürden wie Ängste, Konzentrationsschwierigkeiten und auch Streitigkeiten mit Geschwistern, Freunden und Eltern sowie Lehrern werden geringer. Kinder können alternative Handlungen für sich benennen und werden von den "Kleinen Helfern" begleitet.

In den Geschichten geht es um folgende zentrale Themen des kindlichen Alltags:

  • Angst 
  • Wut 
  • Schlafen 
  • innere Unruhe 
  • Traurigkeit 
  • Konzentration 
  • Entspannung
  • u.v.m.